fbpx

Povel-AG fördert Zukunft

Das Kulturzentrum Alte Weberei veranstaltete am 8. Mai 2022 mit der hauseigenen Povel-AG in Kooperation mit der Ludwig-Povel-Schule Nordhorn einen Flohmarkt unter dem Motto „Zukunft fördern“.

In der Zeit von 10:00 – 17:00 Uhr konnten alle, die Lust hatten den Flohmarkt entdecken und auf Schnäppchensuche durch das Foyer der Alten Weberei schlendern. Die Schülerinnen Fiona Elbert, Lilli Kuczera, Leonie Hopmann, Lina Demberger und Lilian Overhage organisierten mit Unterstützung der Dozentin Nele Overhageböck, ihren eigenen Flohmarkt in der Alten Weberei.

Das Motto „Zukunft fördern“ stand nicht nur für die jungen Organisatorinnen des Flohmarktes, sondern war auch Richtungsführend für das Warenangebot. Nachhaltigkeit wurde bei diesem Flohmarkt besonders groß geschrieben, dementsprechend freute sich das Organisationsteam über ein vielfältiges Angebot an secondhand Kleidung, Spielzeug, Zimmerpflanzen, Bücher, Kunstwerke, Selbstgemachtes oder nachhaltige Produkte. Während des Flohmarktes gab es außerdem eine Tombola mit einigen spannenden Gewinnen, der Erlös kam neuen Projekten der Povel-AG zugute. Der Eintritt war frei.

Während der wöchentlichen Planungstreffen gestalteten die Teilnehmer*innen eigene Pullover und bemalten diese mit einem selbst gestaltetem Logo für den Flohmarkt. Am Tag desFlohmarktes standen beriets zu 8:00 Uhr die ersten Aussteller*innen vor dern Türen, der Ablauf gestaltete sich einfach, denn die Stände wurden von der AG bereits am Vortag aufgebaut.
Über die Tombola der AG konnten durch einen Kuchenverkauf zuzüglich einnahmen generiert werden, der Erlös soll in das nächste Projekt, einer Abschlussfeier für die Schule der Ludwig-Povel-Schule fließen.