fbpx

Tanz in den Mai mit Spendenaktion der Alten Weberei

Das Kulturzentrum Alte Weberei bietet vom 29. April bis zum 1. Mai drei Veranstaltungen mit einem gemeinsamen Ziel: Solidarität zeigen und Spenden sammeln.

In den Mai tanzen und gleichzeitig gutes tun, können alle Interessierten an drei Veranstaltungen rund um das kommende Maiwochenende in der Alten Weberei. Den Auftrakt gestalten “Body&Soul” mit Sänger Mark Stouwdam und Gitarrist Peter Schilmöller, die seit vielen Jahren Musik machen und am 29. Aprill mit einer fünfköpfigen Band um 20:00 Uhr im Saal I der Alten Weberei auftreten. Vom 30. April auf den 1. Mai können Liebhaber von Tanzpartys, Disco und Funk mit der “Soul-Diso-Party” ab 20:00 Uhr reinfeiern. Das Finale gibt es dann am 1. Mai mit dem britischen Sänger und Gitarristen Aynsley Lister, der mit zeitgenössischem Blues/Rock begeistert. Als Vorband am Abend tritt zusätzlich die grafschafter Band “Bluespam” auf.

Das besondere an den drei Veranstaltungen ist, dass 25% der gesamten Ticketeinnahmen für die Nothilfe Ukraine des Aktionsbündnisses Katastrophenhilfe gespendet werden. Diese Nothilfe verteilt die Spenden an mehrere Organisationen, wie die Caritas International, das Deutsches Rotes Kreuz, die Diakonie Katastrophenhilfe und Unicef Deutschland. Alle vier Hilfswerke arbeiten in Not- und Katastrophensituationen eng mit einheimischen Partnern zusammen. So können die Betroffenen vor Ort schnell und kompetent versorgt werden. Die humanitäre Hilfe steht hier im Vordergrund der Organisation, insbesondere für Hilfen für die Kinder in der Ukraine und den Nachbarländern.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Kulturzentrums www.alteweberei.de, Tickets können an allen öffentlichen Vorverkaufsstellen oder online gekauft werden.

Veranstaltungen:

Das Live Konzert Body&Soul, am 29. April um 20:00 Uhr
Die Soul-Disoo Party am 30. April ab 20:00 Uhr
Das Live Konzert mit Aynsley Lister und Bluespam als Vorband, am 1. Mai um 20:00 Uhr

Aktionsbündnis Katastrophenhilfe

Spendenorganisation: “Nothilfe Ukraine des Aktionsbündnisses Katastrophenhilfe – DRK, Caritas, Diakonie, Unicef”