Skip to content
Sonntag, 06.10.2019, 15.30 Uhr, Saal 1, VVK 10€

Wir laden Sie recht herzlich ein zu einem bunten Melodienstrauß.

Eine heitere Melodienfolge verspricht Felix M. Schönfeld, der Leiter des Kammermusikensembles Consortium felicianum, für das dies- jährige Konzertprogramm. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise, die Station macht an den schönsten musikalischen Ausgangspunkten der vergangenen zwei Jahrhunderte.

Der Komponist des „Narhalla-Marsches“, Adolphe Adam (1803-1856), wird ebenso vertreten sein wie ein etwas „verdrehter” unorthodoxer Plagiator. Dieser hat nicht etwa die Werke anderer Zeitgenossen als seine ausgegeben, sondern er hat Werke selbst komponiert und die Urheber- schaft daran Komponisten aus längst vergangener Zeit zugeschrieben.

So wurden seine Werke unter den Namen bekannter Komponisten der Barockzeit veröffentlicht. Als er später selbst das Geheimnis lüftete, blieb der eigentlich zu erwartende Entrüstungssturm allerdings aus.

Es war zu peinlich für die Kritiker seiner Zeit, dies nicht selbst bemerkt zu haben …

Auf dem Programm stehen diesmal außerdem bekannte Namen wie Ruggiero Leoncavallo, der als Opernkomponist berühmt wurde sowie Vertreter der Walzerdynastie Strauß. Mit Robert Stolz (geboren 1880 in Graz, gestorben 1975 in Westberlin) wird eine Brücke geschlagen zu der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und zu der Musik dieser Epoche.

Im Preis imbegriffen sind ein Sektempfang und ein kleiner Imbiss. Außerdem werden 2€ von jedem Ticket an den Schachclub Nordhorn gespendet! Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich von den musikalischen Blumen überraschen, die das Consortium felicianum für Sie in den Gefilden der Musik gepflückt hat.

Tickets und weitere Informationen unter:

https://www.hansa-gruppe.info/senioren-pflegezentren/hansa-wohnstift-am-vechtesee.html

%d bloggers like this: