Aufgeführt werden „Das Letzte Band“ von Samuel Beckett, ein Einpersonenstück, in dem der Protagonist Krapp, ein wenig erfolgreicher Literat und gealterter Frauenheld, eine gedoppelte Rückschau auf sein Leben hält und nach der Pause „Die Hexe“ von Ferenc Molnár, ein Zweipersonenstück, in dem eine Schauspielerin sich dem Vorwurf einer Ehefrau erwehren muss, sie mit ihrem Mann zu betrügen, zwei tiefsinnige und zugleich unterhaltsame Einakter, die einen interessanten Theaterabend versprechen.

Besetzung:
„Das Letzte Band“, Krapp: Wolfram Hörmeyer,
„Die Hexe“, Schauspielerin: Birgitta Dietz, Ehefrau: Annette de Fries / Delia Amelo
Regie: Wolfram Hermeyer

ACHTUNG: Es gelten die derzeitigen Corona-Regeln: der Zugang ist nur für tagesaktuell zertifizierte Getestete, vollständig Geimpfte oder nachweislich wieder Genesene möglich. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes muss eine Maske getragen werden. Während des Auftritts können die Masken abgenommen werden.