Beim Nordhorner Poetry Slam duellieren sich Poet*innen, Bühnenliteraten und wilde Wortverdreher*innen mit Witz und Wortgewandtheit. Jede/r Auftretende hat sechs Minuten Zeit, seine/Ihre selbst verfassten Werke vorzutragen, dann ist das Publikum an der Reihe und bewertet die gehörten Beiträge mit lautstarkem Applaus sowie Punkten von 1 bis 10.

Es erwartet euch ein vielseitiger und spannender Autorenwettstreit im weiten Feld zwischen Comedy, Lyrik, Kabarett, Prosa und Spoken Word um die Goldene Spindel der Alten Weberei Nordhorn.

Der Poetry Slam wird ganz besonders!
Hinter der Alten Weberei, draußen auf einer Grünfläche an der Vechte, könnt ihr euch ganz den Sommergefühlen hingeben und bei einem kalten Getränk die Veranstaltung genießen.
Außerdem ist auf allen Karten jeweils ein Gutschein für ein Freibier im Brauhaus hinterlegt, damit ihr das EM-Spiel direkt im Anschluss im Biergarten des Grafschafter Brauhaus verfolgen könnt.

Das Line-Up

Theresa Sperling (Nordhorn)
Theresa Sperling ist eine der erfolgreichsten Bühnenpoetinnen Niedersachsens. Die Lehrerin aus Nordhorn ist als Spoken Word Poetin, Roman- und Theaterautorin in allen drei literarischen Genres zu Hause. Die choreographisch anmutende Lyrik der amtierenden niedersächsisch-bremischen Vizelandesmeisterin widmet sich essenziellen Themen und geht dem Publikum direkt unter die Haut. Gemeinsam mit Sebastian Hahn bildet sie das Slam Team „Unterricht mit Psychos“, das 2020 zum deutschsprachigen Meisterteam gekürt wurde.

Sebastian Hahn (Oldenburg)
Der gebürtige Bremer und Träger des Bremer Kulturpreises 2013 ist mit reichlich Bühnenerfahrung ausgestattet. Seit 2008 tourt er über die Poetry Slam, Comedy und Kabarettbühnen des Landes und hat seither rund 1400 Auftritte absolviert. Hahn wurde 2011 U20 Meister Bremens und stand bis jetzt bei allen acht niedersächsischen Meisterschaften im Finale. Zweimal sicherte sich den Titel des Vizemeisters. Zusammen mit Theresa Sperling gewann er 2020 den deutschsprachigen Teamwettbewerb im Poetry Slam.

Florian Wintels (Bielefeld / Bad Bentheim)
Florian Wintels gehört zu den vielseitigsten und erfolgreichsten Bühnen-Protagonisten der deutschsprachigen Slam-Szene. Der gebürtige Bad Bentheimer sicherte sich den Titel des niedersächsisch-bremischen Meisters bereits dreimal (2013, 2016 & 2017) und ist damit alleiniger Rekordhalter. Er gewann insgesamt weit über 200 Poetry Slams sogar den weltgrößten vor 7.000 Zuschauern auf dem Deichbrand Festival. Außerdem gewann er den Musikslam der deutschsprachigen Meisterschaften 2018, denn er kann auch singen.

Gesche Gloystein (Wesermarsch)
Gesche Gloystein lebt, schreibt und arbeitet auf hoch- und plattdeutsch in der schönen Wesermarsch. Kurz hinterm Deich, wo die Nordsee nur in Teilzeit zu sehen ist. 2013 hat sie angefangen zu Schreiben und ist seitdem nicht mehr zu stoppen. Ihre Texte spannen den Bogen von satirisch zu nachdenklich als treffenden Porträts unserer Zeit. Seit 2017 ist sie regelmäßig bei plattdeutschen Poetry Slams angetreten, war mit Ihren Texten u.a. beim NDR zu Gast und gewann den „Goldenen Anker“ beim Slam op Platt in Papenburg. Beim online SLAMinar der Alten Weberei hat sie sich jedoch erfolgreich an hochdeutsche Texte gewagt und wird diese wird beim 11. Nordhorner Poetry Slam auf der Bühne präsentieren.

Jana Goller (Wipperfürth)
Jana Goller ist eine junge Autorin und Slam Poetin aus Wipperfürth. Seit 2015 tritt die 20- Jährige regelmäßig auf den Literatur-Bühnen in und um NRW auf. Die große Poetin hat, neben vielen Locken, einen Mix aus gesellschaftskritischen, nachdenklichen und lustigen Gedichten im Gepäck. Mit ihren rhythmischen Texten konnte Goller schon einige Dichter*innen-Wettstreite für sich entscheiden und qualifizierte sich im Oktober 2019 für die deutschsprachigen U20-Meisterschaften im Poetry Slam.

Lennart Heins (Bochum)
Lennart Heins ist ein Newcomer aus Bochum und steht seit knapp zwei Jahren auf den Poetry Slam Bühnen. Trotz dieser kurzen und bühnenarmen Phase gelang ihm bereits die Qualifikation zu den NRW-U20-Meisterschaften, die aber leider auch der Pandemie zum Opfer fiel. Grund genug also, sich nun wieder auf die Bühne zu wagen und erstmalig in Nordhorn vorstellig zu werden.

Simon de Vries (Nordhorn)
Simon de Vries kommt aus Nordhorn und spricht häufiger vor Menschen – allerdings in der Regel in seiner Rolle als Pastor auf den Kanzeln seiner Kirchengemeinde. Mit dem Slammen hat er erst in diesem Jahr begonnen und steht nun erstmals selbst auf der Bühne. Sein Text entstand beim online SLAMinar mit Marian Heuser und wird dem 11. Nordhorner Poetry Slam eröffnen.

Moderator Marian Heuser (Münster)
Der niedersächsisch-bremische Poetry Slam Meister von 2012 widmet sein kreatives Schaffen den Bühnen, und jenen die sie bespielen. Seit 2010 veranstaltet Heuser Poetry Slams in Südwestfalen, dem Münsterland und seit 2016 auch in der Grafschaft. Heuser leitet außerdem Workshops zu den Themen „Poetry Slam“, „kreatives Schreiben“ und „Sprechen vor Gruppen“. Gemeinsam mit der Alten Weberei rief er deshalb das online SLAMinar ins Leben.