Eine Veranstaltung anlässlich des 40jährigen Bestehens des AK Freiden Nordhorn.

Mehr als ein halbes Jahrhundert singt Gerd Schinkel, Liedermacher aus Köln, öffentlich eigene Lieder. Ein nicht unerheblicher Teil davon hat engagierte politische, zeitkritische Inhalte. Gerd Schinkel reagiert damit singend auf aktuelle Ereignisse und setzt so seine jahrzehntelange journalistische Arbeit als Hörfunkredakteur freischaffend auf der Bühne fort. „Topical Songs“ nannten die Singer/Songwriter in den USA während der Zeit des Vietnamkrieges und der Bürgerrechtsbewegung zur Aufhebung der Rassenschranken ihre Liedermacherei, mit der sie die damaligen Protestbewegungen bereichert haben.

Gerd Schinkel hat sich sehr stark vor allem mit Phil Ochs auseinandergesetzt, einem der wichtigsten Künstler aus dieser Zeit, der eine Art singendes Sprachrohr dieser Bewegungen war. Gerd Schinkel singt allerdings nicht ausschließlich Lieder, die auf Schlagzeilen reagieren. Er greift auch Themen auf, die ihn aus seinem normalen Alltagsleben begleiten.

Doch aus Anlass des Jubiläums des AK Frieden Nordhorn hat er ein Programm mit Liedern aus seinem Repertoire zusammengestellt, die auf gewesene Aktualität zurückblicken, auch Lieder von Phil Ochs, die er nicht nur in die deutsche Sprache übertragen, sondern auch in die deutschen Zusammenhänge gestellt hat. So wird auch deutlich, wie aktuell diese Lieder von früher geblieben sind und wie zeitlos auch seine neuen aktuellen Lieder im Grunde sind. Und er singt als „klassischer Liedermacher“ in deutscher Sprache deutlichen Klartext. Er begleitet sich auf der Gitarre und spielt dabei solistisch in einem Stil, der instrumental die Inhalte unterstreicht, sowohl unterhaltsam, als auch dazu anregend, sich mit den meinungsfreudigen Inhalten auseinanderzusetzen.

ACHTUNG: Es gelten die derzeitigen Corona-Regeln: der Zugang ist nur für tagesaktuell zertifizierte Getestete, vollständig Geimpfte oder nachweislich wieder Genesene möglich. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes muss eine Maske getragen werden. Während des Auftritts können die Masken abgenommen werden.