NightWash

Comedy-Show am Sa 06.10.2018, 20 Uhr, Saal 2
NightWash ist ein deutsches Comedyformat, bei dem junge Nachwuchskünstler und neue Stand-Up-Comedians die Chance haben, mit ihrem Programm vor Publikum aufzutreten.

Die Show existiert als Live-TV-Veranstaltung in einem Kölner Waschsalon schon seit Juni 2000 und hat sich im Laufe der Zeit als das Kult Comedy-Projekt schlechthin etabliert. Mario Barth, Hennes Bender, Ingo Oschmann und Ausbilder Schmidt hatten hier zum Teil ihre ersten Fernsehauftritte.


Karten [ProTicket] [Ermäßigungen] [Vorverkaufsstellen] [Facebook]
21,40 Euro im Vorverkauf


Die folgenden Künstler präsentieren eine Show, die sich gewaschen hat!

Simon Stäblein
„Gutaussehend“ sagen seine Fans. „Ein ziemlicher Schuss“, sagt er selber. Und doch ist er nicht auf dem Catwalk gelandet. Ihm reichen eine Bühne und ein Mikro. Sofort ist Simon in Action – und das Publikum hängt begeistert an seinen Lippen. In seinem kleinen Heimatdorf Heustreu in Unterfranken kriegt man normalerweise den Job übergebraten, der gerade frei wird. Notfalls als Vegetarierin beim örtlichen Metzger. Für Simon war das nichts. Er zog für das BWL-Studium nach Köln und die Erkenntnis war wie zu erwarten: „Ich will Comedy machen.“ Schon bald zog es ihn auf die ersten kleinen Bühnen – mit Erfolg. Mittlerweile sind es Theater und Hallen mit mehreren hundert Leuten, die er zu begeistern weiß.

Der Storb
Der Storb spricht normalerweise bei BigFM im Radio gegen eine Wand und keiner lacht. Dass er jedoch Humor hat, beweist der Stand-Up-Comedian schon in seiner Selbstbeschreibung: Radiomoderator, Podcaster und unfassbarer Blender. Hier geht es um ernsthafte Themen ohne Ernst mit einer geballten Ladung Humor, die kein Auge trocken lässt. Im März 2019 kommt der Storb mit seiner ersten Soloshow „Radioaktiv“ nach Nordhorn.

Stefan Danziger
Stefan Danziger. Geboren in der DDR, aufgewachsen in der Sowjetunion, und aus Russland zurück in die BRD. Seit mehr als 4 Jahren bringt er das Publikum zum, Lachen, Schmunzeln und Nachdenken. Seine Bühnenerfahrung sammelte er in Berlin, London, Edinburgh und Amsterdam. Tagsüber ist er Tourguide, nachts Comedian. Seine Comedy beleuchtet Geschichte und den Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und Absurditäten des Alltags.

Suchtpotenzial
Die Berlinerin Julia Gámez Martin und die Schwäbin Ariane Müller schlagen gekonnt eine Brücke zwischen Rock’n’Roll und Musikkabarett und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund: Suchtpotenzial singen und sinnieren mit viel Ironie über Penisneid, Gutmenschen, BH-Größen und den eigentlichen Sinn des Lebens: sich seinen Süchten voll und ganz zu ergeben. Sie sind die Erfinderinnen des ,,Alko-Pop©“ und wirbeln wie die Wahnsinnigen durch alle Genres: Chanson, Rock, Hip-Hop, Jazz oder Pop – gespickt mit Texten, die meist durch ,,Schnapsideen aus Bierlaune“ entstanden sind. Zu laut für’s Altersheim und zu versaut für den Kindergarten. Dafür leidenschaftlich albern mit starkem Hang zum Rockstar-Dasein.

der Wolli
In einer Zeit der sich ständig wiederholenden und lauen Comedy wird das Publikum mit dem Wolli eine gelungene Alternative zur landläufigen Mainstream-Comedy finden. Weil alles es so herrlich von den altbekannten Wegen abweicht. Der Mann, der mit seiner verschmitzten Art so wirkt, als sei er in seiner Kindheit eine Ausgabe von Michel aus Lönneberga gewesen, bringt genau das auf die Bühne, was wir auf so schmerzliche Art schon lange vermissen: Einen gehörigen Schub Kreativität der anderen Art. Von der sympathischen Selbstironie mal ganz zu schweigen.