Skip to content
Ausstellungseröffnung am Sonntag, 28. April 2019, 14 Uhr, Foyer

Im neuen Projekt „LIEBLINGSSTÜCKE“ wollen wir gemeinsam mit Menschen aus Nordhorn, Lingen, der Grafschaft und dem Emsland eine Ausstellung entwickeln. Eine Ausstellung von etwas ganz Alltäglichem. Von Material, Wärme, Ästhetik. Von knapp, wallend und steif. Schlicht, von Kleidung. Und zwar deiner Kleidung. Also nicht von irgendwelcher Kleidung, sondern von deinen Lieblingsstücken. Von dem einen Kleidungsstück, welches für dich nicht einfach nur ein Kleidungsstück ist. Welches dich eventuell schon dein ganzes Leben begleitet, ein Geschenk war, eine Erinnerung oder endlich genau die neue Jacke ist, die du dir schon dein ganzes Leben erträumt hast. Aus genau diesen Lieblingsstücken haben wir eine Ausstellung kreiert, in der völlig unterschiedliche Kleidungsstücke gezeigt und deren Geschichte und Bedeutung erzählt wird.
Als Ergänzung zur Ausstellung haben wir uns super interessante Programmpunkte überlegt, die alle mit dem Thema Kleidung und deren Herstellung zu tun haben. Wir freuen uns dich bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Menschen machen Kleider

Donnerstag, 16. Mai 2019, 19 Uhr, Pavillion der Alten Weberei

FEMNET setzt sich seit mehr als zehn Jahren mit politischem Engagement, Bildungs- und Beratungsarbeit sowie einem Solidaritätsfonds für die Rechte von Frauen in der globalen Bekleidungsindustrie ein. Daniela Wawrzyniak, FEMNET-Referentin, wirft einen umfassenden, doch kurzweiligen Blick auf die Weltkarte der Modeindustrie, nimmt die Zuhörer*innen mit auf eine Reise entlang der textilen Lieferkette und zeigt auf, was sich ändern muss, damit die Vision „Frauen arbeiten und leben selbstbestimmt in Würde – weltweit“ erfüllt werden kann.

Tauschrausch – Kleidertauschparty

Samstag, 18. Mai 2019, 11 - 16 Uhr, Foyer

Was wird getauscht?

Bring maximal zehn saubere gut erhaltene Kleidungsstücke mit und tausche sie gegen maximal zehn andere. Alles, was kein Zuhause findet, wird an „Das Lädchen“ von Nordhorner Tafel e.V. gespendet. Für eine kleine Pause vom Tauschrausch sorgen Musik von Milo, Geschichten rund um Kleidung gelesen von Reinhard Prüllage sowie leckerer Kuchen und fairer Kaffee.

Die wichtigsten Tauschregeln im Überblick:

Angenommen wird nur gereinigte, saisonale Kleidung, das heißt Frühlings- und Sommersachen aus folgenden Kategorien: T-Shirts, Röcke, Hosen, Kleider, Mäntel, Jacken, Hemden, Blusen, Pullis, Overalls, Dirndl, Ballkleider, Anzüge, Blazer, Sportbekleidung, sowie Taschen. Gerne nehmen wir auch Festkleidung entgegen, die man zu besonderen Anlässen tragen könnte, denn die Zeit der Abschlussbälle steht vor der Tür. + Nicht angenommen wird alles, was direkt am Körper getragen wurde wie Bademode, Unterwäsche, Schlafbekleidung, unhygienische Bekleidung, die Flecken aufweist oder durch Gerüche verunreinigt ist. + Wir nehmen auch keine Baby- und Kinderkleider und keine Schuhe. + Jedes eingebrachte Teil ist gleichwertig, es wird also nach dem 1:1-Prinzip getauscht. + Die Rückgabe von abgegebener Kleidung ist nicht möglich, auch wenn keine passende Tauschware gefunden wird. + Wir sind nicht zur Annahme mitgebrachter Kleidung verpflichtet, sollte zum Beispiel ein Kleidungsstück stark beschädigt oder schmutzig sein.

ACHTUNG:
Bereits am Freitag, den 17. Mai zwischen 18 und 20 Uhr ist es möglich, Kleidungsstücke in der Alten Weberei abzugeben.

Noch Fragen? Dann meldet euch hier: bildung@weltladen-nordhorn.de

Textiles Erzählcafé

Sonntag, 26. Mai 2019, 15.00 Uhr, Saal 2

Welche Rolle spielten Frauen und Gastarbeiter*innen in der Erfolgsgeschichte der Nordhorner Textilindustrie? Wie war es damals für die Textilarbeiter*innen, als die Globalisierung die Nordhorner Textilindustrie verdrängte? Wie kann eine für alle Beteiligten global gerechte Modeindustrie aussehen? Mit unseren Gästen werfen wir einen sehr persönlichen Blick zurück in die Textilgeschichte Nordhorns. Moderation: Lena Schoemaker

Kino am Sonntag “The true cost – der Preis der Mode”

Sonntag, 26. Mai 2019, 16.00 Uhr, Saal 2

Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 €, ein Hemd für 5 €, oft geht man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode bei uns zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? THE TRUE COST macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns in die Geschäfte kommt und dort für wenig oder viel Geld verkauft wird.

Trailer: https://truecostmovie.com/

Es war einmal – Upcyclingwerkstatt für Kinder

Mittwoch, 5. Juni 2019, 15.00 - 18.00 Uhr, Seminarraum

Was früher einmal ein T-Shirt war und fast im Altkleidercontainer gelandet wäre, findet nun ein neues Leben als Einkaufsbeutel, Stirnband, Kette, Gürteltasche oder oder. Anmeldungen an bildung@weltladen-nordhorn.de

%d bloggers like this: