fbpx

Das Kulturzentrum Alte Weberei stellt sich vor

Das Kulturzentrum Alte Weberei versteht sich als soziokulturelle Einrichtung in der niedersächsischen Stadt Nordhorn kurz vor der niederländischen Grenze.    

Die Alte Weberei beherbergt die Ausstellungs-Pavillons der Städtischen Galerie, die „Museumsfabrik“ des Stadtmuseums Nordhorn, die Braukessel des Grafschafter Brauhauses sowie die Veranstaltungssäle in einem denkmalgeschützten Gebäude. Auf dem Programm des Kulturzentrums stehen unter anderem Musikkonzerte, Kabarettabende, Theateraufführungen und Partys, zudem finden Markt- und Messeveranstalter in den Räumlichkeiten ein Zuhause. Im Bereich Kulturelle Bildung fördern öffentliche Vorträge und Empfänge sowie Projekte das Angebot. Die Säle und Probenräume der Weberei können darüber hinaus für externe Veranstaltungen wie beispielsweise Firmen- und Familienfeiern, Hochzeiten oder Proben und Versammlungen gemietet werden.

Im Bereich Partizipation und Kulturelle Bildung wird im Atelier der Kunstschule und im „Bewegungsraum“ der Städtischen Musikschule ein wertvoller Beitrag zur Entwicklung von Stadtgesellschaft geleistet. Darüber hinaus finden in Kooperation mit dem Theaterpädagogischen Zentrum (TPZ) Lingen regelmäßig Projekte und laufende theaterpädagogische Angebote in der Alten Weberei statt. Im August 2021 startete zudem in Kooperation mit der Ludwig-Povel-Schule Nordhorn die Weberei-AG im Kulturzentrum. “In der Funktion einer „Ideenschmiede“ haben die Schüler*innen hier die Möglichkeit hinter die Kulissen von Kultur zu schauen und selbst aktiv zu werden, indem sie in Begleitung ein eigenes Projekt erarbeiten. Mit diesen Aktivitäten verwandelt sich der Kulturort in ein Soziokulturelles Zentrum, in dem Menschen aller Altersgruppen die Möglichkeit haben, selbst kreativ aktiv zu werden.” heißt es vonseiten des Kulturzentrums.

Seit Beginn der Corona Pandemie gab es außerdem zahlreiche digitale Angebote in der Weberei. Unter anderem konnten sich Interessierte im vergangenem Jahr während eines “Online-Slams” in Workshopform über Poetry Slam informieren und selbst kreativ werden. Ein weiteres Angebot war der Online-Stream mit Lars Reichow, bei dem über Youtube und Facebook über 1637 Aufrufe erfolgten. Auch eine online Zaubershow versetzte die Zuschauenden 2021 ins Staunen. Es folgten außerdem Hybride Vorträge, bei denen Interessierte entweder direkt in die Weberei kommen konnten oder zeitgleich per Videoübertragung von zuhause aus das Geschehen verfolgten. In diesem Jahr stehen weitere digitale Projekte auf der Agenda, wie eine virtuelle Ausstellung über die Historie der Weberei und ein digitales Abbild des Gebäudes.

Das Team der Alten Weberei besteht aus Manuel-Maurice Evers (Geschäftsführer), Jörn-Tobias Niers (Bühnenmeister), Nele Overhageböck (Öffentlichkeitsarbeit), Martin Koziol (Gebäudemanagement) und Max Ridder (FSJ Kultur). Die Büroräume befinden sich im ersten Stock des Kulturzentrums in der Vechteaue 2 in Nordhorn. Reguläre Büro- und Telefonsprechzeiten sind montags und dienstags von 09:00 bis 13:00 Uhr und mittwochs von 14:00 bis 17:00 Uhr, in denen das Team der Weberei per Telefon 05921 990801, E-Mail office@alteweberei.de oder persönlich anzutreffen ist.